Chronik 1907

1900 | 1901 | 1902 | 1903 | 1904 | 1905 | 1906 | 1907 | 1908 | 1909 | 1910 | 1911
Jan. | Febr. | März | April | Mai | Juni | Juli | Aug. | Sept. | Okt. | Nov. | Dez. | Linktipps


1907


1907 -------: Gründung FF Kemper – heute LZ 16 der FF Münster in Westfalen (MS)
1907 -------: Gründung FF Kreuzberg – heute LG der FF Wipperfürth (GM)
1907 -------: Gründung FF Möhler – heute LZ der FF Herzebrock-Clarholz (GT)
1907 -------: Gründung FF Röttgen – heute LE 44 der FF Bonn (BN)
1907 -------: Gründung Fw-Kapelle Schlüsselburg – seit 1967 MZ Bierde/Schlüsselburg der FF Petershagen (MI)
1907 -------: Gründung FF Straßweg – heute LG 3 der FF Hückeswagen (GM)
1907-02-06: Gründung FF Wellringrade – heute LG der FF Radevormwald (GM)
1907-02-09: Gründung FF Bocholt – heute LZ 1, 2 und 3 der FF Bocholt (BOR)
1907-03-24: Gründung FF Petershagen – heute LG der FF Petershagen (MI)
1907-05-26: Gründung FF Kotthausen/Kalsbach – heute LG Kalsbach der FF Marienheide (GM)
1907-05-31: Gründung FF Duisdorf – heute LE 41 der FF Bonn (BN)
1907-06 ---: Gründung FF Lengsdorf – heute LE 42 der FF Bonn (BN)
1907-10-12: Gründung FF Henrichenburg – heute LZ der FF Castrop-Rauxel (RE)
1907-12-01: Gründung FF Wulfen – heute LZ der FF Dorsten (RE)



Die Chronikseiten werden laufend bearbeitet und ergänzt.

 top




1907 allgemein

Ereignisse: Kaufhaus des Westens (KaDeWe) in Berlin eröfffnet | Demonstrationen in London für die Einführung des Frauen-Stimmrechts | erstes Montessori-Kinderhaus in Rom | Katastrophen.


1907


Bonn | Quelle: LE Röttgen.

In Röttgen (heute zu Bonn) wird 1907 durch Gründung der Freiwillige Feuerwehr die Pflichtwehr abgelöst. Brandmeister wird Heinrich Weiler. 1910 kommt es jedoch zwischen Wehr und Gemeindeverwaltung zu ernsten Auseinandersetzungen. Nach einem Ochsenzug durch den Ort löst sich die Freiwillige Feuerwehr auf. Darauf wird durch Bürgermeister Stemmer die Pflichtwehr wieder eingeführt. Dieser Zustand bleibt bis zur Neugründung 1919. Die Feuerwehr in Röttgen ist heute die Löscheinheit 44 der Freiwilligen Feuerwehr Bonn.


1907


Herzebrock-Clarholz | Kreis Gütersloh | Quelle: Heimatverein Herzebrock (Kalender 2012)

Im Jahr 1849 hatten sich Bürger aus Möhler und Umgebung zusammengesetzt, um eine Feuerwehrspritze anzuschaffen. Aus dieser Bürgergemeinschaft entsteht 1907 die Freiwillige Feuerwehr Möhler, die heute ein Löschzug der Freiwilligen Feuerwehr Herzebrock-Clarholz ist.


1907


Hückeswagen | Oberbergischer Kreis | Quelle: FF Hückeswagen.

In Straßweg wird 1907 die Freiwillige Feuerwehr gegründet. Sie ist heute eine Löschgruppe der Freiwilligen Feuerwehr Hückeswagen.


1907


Münster in Westfalen | Quelle: Fw Münster.

In der Bauernschaft Kemper des Amtes Sankt Mauritz wird 1907 die Freiwillige Feuerwehr gegründet. Sie ist heute der Löschzug 16 der Freiwilligen Feuerwehr Münster.


1907


Petershagen | Kreis Minden Lübbecke | Quelle: MZ Bierde/Schlüsselburg.

In Schlüsselburg wird 1907 eine Feuerwehrkapelle gegründet. Seit der Fusion mit der Feuerwehrkapelle Bierde 1967 gehört sie heute zum Musikzug Bierde/Schlüsselburg der der Freiwilligen Feuerwehr Petershagen.


1907


Wipperfürth | Oberbergischer Kreis | Quelle: www.dorf-kreuzberg.de.

Nach drei Großbränden im Jahr 1907 treffen sich 23 Kreuzberger Männer im Lokal Kaiser in Erlen und gründen die Freiwillige Feuerwehr Kreuzberg. Die erste Errungenschaft ist eine Handbetriebene Spritzenpumpe. Bis Ende 1974 gehört die Feuerwehr Kreuzberg zur Gemeinde Klüppelberg. Seit 1975 ist sie eine Löschgruppe der Freiwilligen Feuerwehr Wipperfürth.


.

Januar

 top


.

Februar

 top


1907-02-06


Radevormwald | Oberbergischer Kreis | Quelle: Rheinische Post vom 19.05.2007.

In Wellringrade wird am 6. Februar 1907 die Freiwillige Feuerwehr gegründet. Sie ist heute eine Löschgruppe der Freiwilligen Feuerwehr Radevormwald.


1907-02-09


Bocholt | Kreis Borken | Quelle: FF Bocholt.

In Bocholt wird auf Einladung der Stadt für den 09. Februar 1907 eine Versammlung in der Gaststätte „Bürgerkrug“ am Liebfrauenplatz anberaumt. Die städtische Freiwillige Feuerwehr wird per Beschluss ins Leben gerufen. Rund 150 Bürger treten ihr durch Unterschrift bei, hierunter besonders viele Meister und Gesellen aus dem Handwerk. Sofort wird auch die erste Generalversammlung abgehalten und der Vorstand gewählt. Die bis zum 19. Februar aufgestellten Satzungen regeln Mitgliedschaft, Vorstandswesen, Mitgliederversammlungen, Finanzwesen, Ausrüstung, Satzungsänderungen usw. [mehr]. Die 1907 gegründete Feuerwehr Bocholt sind heute die Löschzüge 1, 2 und 3 der Freiwilligen Feuerwehr Bocholt.


.

März

 top


1907-03-24


Petershagen | Kreis Minden Lübbecke | Quelle: LG Petershagen.

Noch bis nach 1900 wurden in Petershagen Brände von den Einwohnern selbst bekämpft. Es stand zuletzt dafür eine im Jahre 1857 gebaute Feuerwehrspritze mit 30 m Schlauch, zwei Leitern, zwei Feuerhacken und einem Feuereimer zur Verfügung. Am 24. März 1907 gründen zwölf Bürger bei einer Versammlung im alten Schulhaus die Freiwillige Feuerwehr, die heute eine Löschgruppe der Freiwilligen Feuerwehr Petershagen ist.


.

April

 top


.

Mai

 top


1907-05-26


Marienheide | Oberbergischer Kreis | Quelle: www.oberwipper.de.

Am 26. Mai 1907 wird die Freiwillige Feuerwehr Kotthausen/Kalsbach gegründet. Sie ist heute die Löschgruppe Kalsbach der Freiwilligen Feuerwehr Marienheide.


1907-05-31


Bonn | Quelle: LE Duisdorf.

In Duisdorf wird bei einer Bürgerversammlung am 31. Mai 1907 durch einstimmigen Beschluss die Freiwillige Feuerwehr gegründet. Sie ist heute die Löscheinheit 41 der Freiwilligen Feuerwehr Bonn.


.

Juni

 top


1907-06


Bonn | Quelle: LE Lengsdorf .

Im Juni 1907 gründen 24 Männer aus Lengsdorf die Freiwillige Feuerwehr. Sie ist heute die Löscheinheit 42 der Freiwilligen Feuerwehr Bonn.


1907  die 24 Gründungsmitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Lengsdorf vor dem Mittelportal der örtlichen Pfarrkirche Sankt Petri in Ketten


.

Juli

 top


.

August

 top


.

September

 top


.

Oktober

 top


1907-10-12


Castrop-Rauxel | Kreis Recklinghausen | Quelle: LZ Henrichenburg.

Um die Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert herum und früher hatte die Gemeinde Henrichenburg einen absolut ländlichen Charakter. Aus diesem Grund waren bei einem Brand die Kötter und Bauern auf die eigenen Kräfte und nachbarliche Hilfe angewiesen. Mit einfachsten Mitteln wie Ledereimer und Holzkübel wurde zu jener Zeit versucht, einen Brand zu löschen. Mit diesen primitiven Hilfsmitteln und der mangelnden Organisation war der Erfolg aber meistens nur gering, häufig brannte das ganze Anwesen nieder.

Etwas besser wurde es, als die Gemeinde um 1895 zwei Handdruckpumpen beschaffte, zu deren Bedienung allerdings viele Hände nötig waren. Diese wurden daher von der Gemeinde verpflichtet: Jeder arbeitsfähige männliche Einwohner hatte im Brandfall die Verpflichtung bei den Löscharbeiten tatkräftig zu helfen. An größeren Bränden in dieser Zeit waren unter anderem zu verzeichnen: Der Brand auf Haus Henrichenburg etwa 1898, der Brand im Saal der Gaststätte Wartburg um 1900, der Brand des Bauernhauses Hartmann gen. Vockmann 1906 und der Brand des Bauernhauses Kemper an der Waltroper Straße ebenfalls im Jahre 1906.

Mit der wachsenden Bevölkerung infolge der zunehmenden Industrialisierung der Umgebung wuchs auch in Henrichenburg die Erkenntnis, dass eine wirksame Hilfe im Brandfall nur durch geschulte Kräfte und beste Organisation geleistet werden könne. Darum wurde bereits vor der Gründung der Freiwilligen Feuerwehr am 21. Juni 1906 durch den damaligen Amtmann Schwarthoff und den Gemeindevorsteher Schulte-Strathaus ein Ortsstatut betreffend das Feuerlöschwesen für den Bezirk der Gemeinde Henrichenburg erlassen. Gemäß dieser Satzung war eine Brandwehr zu bilden. Dienstpflichtig war jeder männliche Einwohner vom vollendeten 18. bis zum vollendeten 50. Lebensjahr, wobei bestimmte Berufsgruppen ausgenommen waren. Die Dienstzeit dauerte jeweils vom 1. April bis zum 31. März des folgenden Jahres. Die Brandwehr war eine Schutzwehr im Sinne des Reichsstrafgesetzbuches.

Den verantwortlichen Männern wird aber schnell klar, dass durch den ständigen Wechsel der Dienstpflichtigen eine schlagkräftige Wehr nicht zu erreichen ist. Die Gründung einer Freiwilligen Feuerwehr wird daher für zwingend notwendig gehalten. So versammeln sich am 12. Oktober 1907 im Lokal Henningfeld 27 Bürger zur Bildung einer Freiwilligen Feuerwehr, die heute ein Löschzug der Freiwilligen Feuerwehr Castrop-Rauxel ist.


.

November

 top


.

Dezember

 top


1907-12-01


Dorsten | Kreis Recklinghausen | Quelle: FF Dorsten/LZ Wulfen.

In Wulfen wird am 1. Dezember 1907 die Freiwillige Feuerwehr gegründet. Sie ist heute ein Löschzug der Freiwilligen Feuerwehr Dorsten.




Linktipps


Linksammlung zur Feuerwehrhistorik.
Das Jahr 1907 bei Wikipedia
Chronik 1907 – Haus der Geschichte



Kreise und kreisfreie Städte in NRW


AC | BI | BM | BN | BO | BOR | BOT | COE | D | DN | DO | DU | E | EN | EU | GE | GL | GM | GT | HA | HAM | HER | HF | HS | HSK | HX | K | KLE | KR | LEV | LIP | ME | MG | MH | MI | MK | MS | NE | OB | OE | PB | RE | RS | SG | SI | SO | ST | SU | UN | VIE | W | WAF | WES


feuerwehr-nrw.de


 

 Anmerkungen? Fehler? Fragen?  Nachricht an die Redaktion

 top