Chronik 2011

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018 | 2019 | 2020
Jan. | Febr. | März | April | Mai | Juni | Juli | Aug. | Sept. | Okt. | Nov. | Dez. | Linktipps


2011


2011 -------: Gründung BF Gütersloh (GT) – vorher hauptamtliche Wache
2011-01 ---: Inbetriebnahme neue LSt Dortmund (DO)
2011-02-10: Kartellverfahren gegen Hersteller von Feuerwehrfahrzeugen (Deutschland)
2011-02-22: Inbetriebnahme ILS Koblenz – Ablösung der RLSt Mayen (Rheinland-Pfalz)
2011-03-01: Grünung BF Herten (RE) – vorher hauptamtliche Wache
2011-05-01: Gründung LG Lantemicke durch Fusion LG Unnenberg + LG Lantenbach der FF Gummersbach (GM)
2011-05-03: Neue LSt Limburg-Weilburg in Limburg an der Lahn (Hessen)
2011-05-22: Einweihung neue Fahrzeughalle FH Maaslingen – LG Maaslingen der FF Petershagen (MI)
2011-08-09: Michael Kirchhoff als Nachfolger von Reinhard Fehr neuer BBM im RB Detmold.
2011-08-16: Insolvenz des Feuerwehrausrüsters Ziegler, Giengen an der Brenz (Baden-Württemberg)
2011-10-14: Einweihung FW Hilden (Erweiterung) – FF Hilden (ME)
2011-10-28: Manfred Savoir und Uwe Lomberg als BBM und Stv. im RB Köln im Amt bestätigt
2011-11-18: Einweihung Rettungszentrum Kreis Soest + LSt Soest (SO)



Die Chronikseiten werden laufend bearbeitet und ergänzt.

 top




2011 allgemein

Wort des Jahres: Stresstest | Unwort des Jahres: Döner-Morde | Ereignisse: „Arabischer Frühling“ | beginnender Syrien-Konflikt | Abzug der US-Truppen aus dem Irak | Wehrpflicht in Deutschland ausgesetzt | Naturereignisse.


2011


Gütersloh | Kreis Gütersloh | Quelle: Stadt Gütersloh.

In Gütersloh wird 2011 die Berufsfeuerwehr gegründet.


.

Januar

 top


2011-01


Dortmund | Quelle: Fw Dortmund und Feuerwehr-Magazin.

In Dortmund wird Ende Januar 2011 die neue Leitstelle in Betrieb genommen.


.

Februar

 top


2011-02-10


Deutschland | Quellen: Bundeskartellamt, Wikipedia und diverse Medien.

Am 10. Februar 2011 verhängt das Bundeskartellamt Millionenbußgelder gegen Hersteller von Feuerwehrfahrzeugen. Demnach sind etablierte Hersteller auf dem Feuerwehrfahrzeugmarkt in zwei Kartelle verwickelt. Zum einen verabredete man sich im Bereich von Löschfahrzeugen, zum anderen im Bereich von Hubrettungsfahrzeugen. Nach Darstellung des Bundeskartellamts haben die Feuerwehrfahrzeughersteller Iveco Magirus, Rosenbauer, Schlingmann und Ziegler seit mindestens 2001 verbotene Preis- und Quotenabsprachen praktiziert und den Markt für Feuerwehrwehrfahrzeuge in Deutschland untereinander aufgeteilt.




Die Mitglieder des Kartells haben sich gegenseitig bestimmte Verkaufsanteile zugestanden. Die Unternehmen meldeten ihre Auftragseingänge an einen schweizer Wirtschaftsprüfer. Dieser erstellte daraus Listen, nach denen die Einhaltung der vereinbarten Quoten bei regelmäßigen Kartelltreffen in Zürich überprüft wurde. Darüber hinaus haben die Unternehmen Erhöhungen ihrer Angebotspreise abgesprochen.

Vielen Kommunen sind durch die Absprachen finanzielle Nachteile entstanden, was in der Folge zu zahlreichen Konflikten führt. Darüber hinaus führt das verhängte Bußgeld zur Insolvenz der Firma Albert Ziegler.


2011-02-22


Koblenz | Rheinland-Pfalz | Quelle: AW-Wiki (Infoplattporm LK Ahrweiler)

In der Nacht vom 21. auf den 22. Februar 2011 wird die DRK-Rettungsleitstelle in Mayen in die integrierte Leitstelle Koblenz überführt. Diese Leitstelle ist Notrufannahmezentrale für alle Einsätze des Rettungsdienstes, der Feuerwehren und des Katatsrophenschutzes in ihrem Bereich, der mit dem bisherigen Zuständigkeitsgebiet der aufgelösten Rettungsleitstelle Mayen identisch ist. Seitdem ist auch im Zuge der EU-weiten Notrufnummerangleichung der Rettungsdienst im Kreis Ahrweiler und auch im weiteren Zuständigkeitsgebiet der Leitstelle Koblenz direkt über die Notrufnummer 112 zu verständigen. Die bisherige Notrufnummer 19222 (aus Handynetzen mit Ortsvorwahl zu wählen) bleibt als Servicenummer für den Krankentransport und zur Entlastung des Notrufs 112 bestehen.


.

März

 top


2011-03-01


Herten | Kreis Recklinghausen | Quelle: Stadt Herten + Feuerwehrmagazin.

Die Hauptamtliche Wache der Feuerwehr Herten wird zum 1. März 2011 zur Berufsfeuerwehr. Damit ist sie die 103. Kommune in Deutschland, die über eine Berufsfeuerwehr verfügt. In der Beschlussvorlage der Stadt heißt es: „De facto verfügt die Stadt Herten bereits über eine Berufsfeuerwehr, es fehlt lediglich der rechtliche Status.“ Derzeit arbeiten 67 hauptamtliche Kräfte bei der Feuerwehr Herten. Eine Personalaufstockung sei mit der Umwandlung jedoch nicht geplant. Die Begründung verweist auf eine Umwandlung des Brandschutzbedarfsplanes aus dem Jahr 2002, damit habe die Feuer- und Rettungswache einen strukturellen Wandel durchgemacht.

Aufgabenfelder und Strukturen würden mittlerweile einer Berufsfeuerwehr entsprechen. Weiterhin wird auf das steigende Gefahrenpotential durch die weitere Ansiedlung von Industrie- und Gewerbebetrieben verwiesen. Auch der demographische Wandel wird als Grund für die Status-Umwandlung genannt: Die Bevölkerungszahl geht zurück, die Einwohner werden älter, die Einsätze jedoch mehr.

Doch Herten hofft mit dem Schritt auch Geld zu sparen. Statt wie bislang 25% würde die Stadt künftig mit einer BF 65% weniger Beiträge an die Unfallkasse Nordrhein-Westfalen zahlen müssen. Durch eine Umschichtung der Mittel innerhalb des Budgets könnte außerdem der Haushalt entlastet werden, heißt es. Und auch für die örtliche Industrie könnten sich Vorteile ergeben. Sie würden Vorteile bei der Einstufung ihrer Feuerversicherung erhalten. Grund: Eine Berufsfeuerwehr wird in der Feuerwehrklassenliste positiver bewertet, als eine Freiwillige Feuerwehr mit hauptamtlichen Kräften. Das könnte auch bei der Neuansiedlung von Gewerbebetrieben als Anreiz helfen.


.

April

 top


.

Mai

 top


2011-05-01


Gummersbach | Oberbergischer Kreis | Quelle: Stadt Gummersbach.

Die Löschgruppen Unnenberg und Lantenbach der Freiwilligen Feuerwehr Gummersbach fusionieren am 1. Mai 2011 zur neuen Löschgruppe „Lantemicke“ – benannt nach jenem Wasserlauf, der auf dem Unnenberg entspringt und in Lantenbach in die Agger mündet. Ein weiterer Meilenstein ist das Richtfest beim Gerätehaus in Lantenbach, dass derzeit umgebaut wird. Das Gebäude wird um 180 m² auf 2.070 m² Nutzfläche erweitert. Dazu wird eine zweite Fahrzeughalle mit Schulungsraum und ein zusätzliches Büro angebaut. Die Sozialräume werden um- und ausgebaut und um eine separate Teeküche erweitert. Außerdem wird die bestehende Fahrzeughalle auf den neuesten technischen Stand gebracht [mehr].


2011-05-03


Limburg an der Lahn | Landkreis Limburg-Weilburg | Hessen | Quelle: KFV Limburg-Weilburg.

Am 3. Mai 2011 nimmt die Zentrale Leitstelle des Landkreises Limburg-Weilburg den Betrieb im Gefahrenabwehrzentrum des Landkreises Limburg-Weilburg auf. Nach Angaben von Kreisbrandinspektor Georg Hauch verlief der Umzug bis auf Kleinigkeiten problemlos. Sowohl die Funkgespräche als auch die Annahmen der Notrufe konnten nach relativ kurzen Umschaltzeiten aus der neuen Leitstelle geführt werden. Die alte Leitstelle im Feuerwehrhaus Limburg in der Ste.-Foy-Straße wurde danach abgeschaltet.


2011-05-22


Petershagen | Kreis Minden Lübbecke | Quelle: Mindener Tageblatt vom 27.05.2011.

In einer Feierstunde mit zahlreichen Gästen weiht die Löschgruppe Maaslingen am 22. Mai 2011 ihre neue Fahrzeughalle ein. Der Bau wurde gegenüber dem Feuerwehrgerätehaus an der Maaslinger Straße 61 errichtet. Für den Aufbau wurden von der Löschgruppe 750 Stunden an Eigenleistung investiert. Die Stadt Petershagen stellte für das Material 25.000 Euro zur Verfügung. Die Arbeiten wurden mit Ausnahme der Elektroinstallation von den Mitgliedern der Löschgruppe in Eigenleistung ausgeführt. Das Ergebnis der 750 Arbeitsstunden ist eine 54 Quadratmeter große Halle in Stahlbauweise. In der alten Fahrzeughalle stand bisher das TSF der Löschgruppe. Da dieser Platz für das zukünftige TSF-W nicht ausreicht, war die Baumaßnahme erforderlich. Die alte Halle soll als Lagerraum genutzt werden. Zudem wird dort die historische Handdruckspritze abgestellt. Im Rückblick erinnert Bürgermeister Dieter Blume daran, dass die Löschgruppe Maaslingen bereits im Jahr 2006 auf notwendige Umbau- und Renovierungsarbeiten an der Fahrzeughalle hingewiesen habe. Schon damals seien die Feuerwehrleute bereit gewesen, entsprechende Arbeiten in Eigenleistung durchzuführen.


.

Juni

 top


.

Juli

 top


.

August

 top


2011-08-09


Von links: M. Kirchhoff, R. Most, R. Fehr

Regierungsbezirk Detmold | Quelle: Bezirksregierung Detmold vom 10.08.2013 | Foto: FF Brakel.

Am 9. August 2011 wird der bisherige Bezirksbrandmeister Reinhard Fehr verabschiedet und sein Nachfolger ernannt. Reinhard Fehr trat 1964 in die Freiwillige Feuerwehr ein. Seit 1991 nahm er das Amt des Wehrführers in Brakel bis zu seiner Ernennung zum Bezirksbrandmeister im Jahr 2001 wahr. Reinhard Fehr ist Träger des Feuerwehr-Ehrenkreuzes in Gold des Deutschen Feuerwehrverbandes, des Feuerwehr-Ehrenzeichens in Gold des Landes NRW und des Feuerwehr-Ehrenkreuzes der Sonderstufe in Silber des Landes NRW.

Gleichzeitig mit der Verabschiedung ernennt Abteilungsdirektor Rüdiger Most von der Bezirksregierung Detmold den bisherigen zweiten stellvertretenden Bezirksbrandmeister Michael Kirchhoff zum neuen Bezirksbrandmeister. Michael Kirchhoff (Jahrgang 1960) war von 1972 bis 1978 in der Jugendfeuerwehr und ist seit 1978 Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Hüllhorst. 2004 wurde er zum Einsatzleiter des Kreises Minden-Lübbecke bestellt und ist Träger des Feuerwehr-Ehrenzeichens in Gold. Michael Kirchhoff ist verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder.


2011-08-16


Giengen an der Brenz | Landkreis Heidenheim | Baden-Württemberg | Quelle: Feuerwehr-Magazin u.a.

Am 16. August 2011 meldet der Feuerwehrausrüster Albert Ziegler GmbH & Co. KG beim Amtsgericht Aalen Insolvenz an. Das 1891 geründete Unternehmen ist durch die Kartellbuße in Liquiditätsprobleme geraten. Die Produktion läuft indes weiter. Die ausländischen Tochtergesellschaften sind nach Angaben des Insolvenzverwalters von der Insolvenz nicht betroffen.


.

September

 top


.

Oktober

 top


2011-10-14


Hilden | Kreis Mettmann | Quelle: Westdeutsche Zeitung vom 14.10.2011.

In Hilden wird am 14. Oktober 2011 die 1959 erbaute und nun erweiterte Hauptfeuerwache offiziell eingeweiht. Bei einem Tag der offenen Tür stellen die 51 hauptberuflichen und 115 freiwilligen Feuerwehrleute sich, ihre Arbeit und ihre neue Feuerwache vor. Die ersten Diskussionen über die Notwendigkeit einer Wachmodernisierung kamen 2005 auf, als der seinerzeit erstellte Brandschutz-Bedarfsplan Mängel am Altbau aufdeckte. 2008 begannen die vorbereitenden Arbeiten. Die Kosten für den Um- und Ausbau der Wache belaufen sich auf über fünf Millionen Euro [mehr].


2011-10-28


Regierungsbezirk Köln | Quelle und Foto: Pressemeldung: 082/2011 der Bezirksregierung Köln.

Bezirksbrandmeister im Amt bestätigt – Regierungsvizepräsidentin Ulrike Schwarz ernannte heute in einer Feierstunde Manfred Savoir zum Bezirksbrandmeister und Uwe Lomberg zu seinem Stellvertreter. Damit wurde die Amtszeit der beiden bereits amtierenden Bezirksbrandmeister um weitere 6 Jahre verlängert. Die Bezirksregierung ist für die Ernennung eines Bezirksbrandmeisters und seines Stellvertreters nach vorheriger Anhörung der Kreisbrandmeister zuständig. Die Amtszeit der Ehrenbeamten auf Zeit beträgt 6 Jahre. ... Manfred Savoir (55 Jahre) ist hauptamtlicher Amtsleiter im Bauverwaltungsamt bei der Stadt Geilenkirchen. Sein Stellvertreter Uwe Lomberg (48 Jahre) nimmt hauptberuflich die Aufgabe als Sachgebietsleiter der Leitstelle im Bereich Einsatzplanung und –vorbereitung beim Oberbergischen Kreis wahr.


.

November

 top


2011-11-18


Soest | Kreis Soest | Quelle: Kreis Soest vom 18.11.2011.

Am Boleweg 110-112 in Soest wird am 18. November 2011 das neue integrierte Rettungszentrum des Kreises eingeweiht. 2008 entschied der Kreistag, die Kreisleitstelle aus Lippstadt nach Soest zu verlegen. Außerdem wurden der Katastrophenschutz samt Krisenstab, die Verwaltung des Veterinärdienstes und Integration der Polizeileitstelle in die Pläne mit aufgenommen. Das Gebäude wurde im Rahmen einer öffentlich-privaten Partnerschaft durch die Dortmunder Firma Derwald errichtet. Der Kreistagsbeschluss über die Zusammenarbeit mit einem Investor fiel im Dezember 2009, Ende April 2010 erfolgte die Grundsteinlegung und im November 2010 beim Richtfest die Fertigstellung des Rohbaus. Im September 2011 ist der Gebäudekomplex dann fertiggestellt und übergeben worden.


Rettungszentrum Soest | Foto: Kreis Soest


Die gemeinsame Unterbringung von vier Einrichtungen der Gefahrenabwehr plus Veterinärdienst gilt als Konzept mit landesweitem Pilotcharakter. Der Kreis Soest führt die Rettungsleitstelle, die Kreispolizeileitstelle, den Katastrophenschutz, verschiedene Einrichtungen des Rettungsdienstes und der Feuerwehr sowie den Veterinärdienst, im integrierten Rettungszentrum zusammen. Das neue Gebäude hat eine Grundfläche von 3.610 und eine Nutzfläche von 5.864 Quadratmetern. Der umbaute Raum umfasst 37.000 Kubikmeter. Der markante Schlauchturm ragt 20,45 Meter in die Höhe. Für das Rettungszentrum wurden rund 16 Mio. Euro investiert. Zusätzliche 2,36 Mio. Euro flossen in die Modernisierung der Technik der Rettungsleitstelle [mehr].


.

Dezember

 top




Linktipps


Linksammlung zur Feuerwehrhistorik.
Das Jahr 2011 bei Wikipedia
Chronik 2011 – Haus der Geschichte ... folgt.
NRW-Chronik 2010 ... folgt.
ARD-Jahresrückblick 2011.
WDR-Jahresrückblick 2011.
Focus 2011 | Spiegel 2011.


Feuerwehrfahrzeuge-Kartell bei Wikipedia
Bundeskartellamt – www.bundeskartellamt.de .
Deutscher Städte- und Gemeindebund – www.dstgb.de .
Feuerwehrfahrzeughersteller: Iveco Magirus, Rosenbauer, Schlingmann, Ziegler.


Bundeskartellamt, 18.02.2011: Fallbericht zum Kartellverfahren gegen Hersteller von Feuerwehrlöschfahrzeugen [PDF]
Bundeskartellamt, 29.07.2011: Fallbericht zum Kartellverfahren gegen Hersteller von Feuerwehrdrehleiterfahrzeugen [PDF]
Die Gemeinde Schhlesw.-Holst. 4/2011: Die Auswirkungen des „Feuerwehrkartells“ [PDF] von Ute Bebensee-Biederer (stv. Geschäftsführerin des Schlesw.-Holst. Gemeindetages)
Die Gemeinde Schhlesw.-Holst. 4/2011: Die Prüfung der Zuverlässigkeit: Feuerwehrbeschaffungskartell und künftige Vergaben [PDF] von Norbert Portz (Beigeordneter des Dt. Städte- und Gemeindebundes)

top


2012-05-23 Aachener Zeitung: Stolberg und sein Kampf gegen das „Feuerwehr-Kartell“; von Robert Flader
2012-04-15 Kölner Stadt-Anzeiger: Feuerwehr wird Betrugsopfer.
2012-03-07 ARD-Tagesschau: Millionenbuße gegen Kartell bei Feuerwehrfahrzeugen.
2011-07-29 JUVE: Feuerwehrfahrzeug-Kartell: Erfurter Kanzlei begleitet Kronzeugin Rosenbauer.
2011-07-11 AdvoGarant: Das Feuerwehrkartell und seine Folgen; von Dr. Ramin Goodarzi und Dr. Volker A. Schumacher
2011-03-30 Dt. Städte- und Gemeindebund: DStGB zum Feuerwehrbeschaffungskartell.
2011-02-22 Dt. Städte- und Gemeindebund: Feuerwehrbeschaffungskartell zulasten der Städte und Gemeinden.
2011-02-14 Augsburger Allgemeine: Die geheimen Absprachen des Feuerwehrauto-Kartells; von Josef Karg
2011-02-12 General-Anzeiger Bonn: Preiskartell: Bonner Feuerwehr betroffen; von Dagmar Blesel
2011-02-10 Westdeutsche Zeitung: Feuerwehren jahrelang betrogen; von Horst Kuhnes
2011-02-10 Münchner Merkur: Feuerwehrfahrzeuge: Kartell zieht Gemeinden über den Tisch; von Michael Seeholzer
2011-02-10 Handelsblatt: Illegale Preisabsprachen: Feuerwehrfahrzeug-Hersteller müssen Millionen zahlen.
2011-02-10 Bundeskartellamt: Millionenbußgelder gegen Hersteller von Feuerwehrfahrzeugen; Pressemitteilung

Thema: Insolvenz Ziegler

2013-12-13 Ziegler GmbH: Übernahme der Ziegler-Gruppe durch CIMC.
2013-11-08 Feuerwegr-UB: Ziegler ist verkauft.
2013-11-08 Feuerwehr-Magazin: Chinesischer Konzern kauft Ziegler; von Michael Klöpper
2013-11-08 Focus: Löschfahrzeughersteller Ziegler an chinesischen Konzern verkauft; (dpa)
2013-11-08 Handelsblatt: Chinesen übernehmen Feuerwehrauto-Bauer; (afp/dpa)
2013-11-08 Rheinische Post: Ziegler an chinesischen Konzern verkauft; (dpa)
2013-11-07 www.econo.de: Ziegler vor Verkauf.
2013-01-04 Ziegler/Kübler: Insolvenzbrand gelöscht [PDF] Pressemitteilung
2012-08-20 IG Metall Heidenheim: Suche nach Investor für Feuerwehrausstatter Ziegler läuft.
2011-11-14 IG Metall Heidenheim: Insolvenzverwalter verkündet Personalabbau.
2011-11-12 feuerwehr.de: Ziegler-Insolvenz: Restrukturierung eingeleitet.
2011-11-04 Feuerwehr-Magazin: Insolvenzverfahren eröffnet; von Michael Klöpper
2011-10-25 Insolvenzverwaltung Kübler: Ziegler stellt sich neu auf [PDF] Pressemitteilung
2011-10-25 Feuerwehr-Magazin: Nach Insolvenz: Neue Ziegler-Marke gegründet; von Michael Klöpper
2011-10-06 Feuerwehr-Magazin: Ziegler-Insolvenz verhindert Auslieferungen; von Michael Klöpper
2011-08-24 IG Metall Heidenheim: Demonstration in Giengen für die Mitarbeiter von Ziegler.
2011-08-17 Feuerwehr-Magazin: Aufbauhersteller Ziegler meldet Insolvenz an; von Jan-Erik Hegemann




Kreise und kreisfreie Städte in NRW


AC | BI | BM | BN | BO | BOR | BOT | COE | D | DN | DO | DU | E | EN | EU | GE | GL | GM | GT | HA | HAM | HER | HF | HS | HSK | HX | K | KLE | KR | LEV | LIP | ME | MG | MH | MI | MK | MS | NE | OB | OE | PB | RE | RS | SG | SI | SO | ST | SU | UN | VIE | W | WAF | WES


feuerwehr-nrw.de


 

 Anmerkungen? Fehler? Fragen?  Nachricht an die Redaktion

 top